Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Titelbild: Mundhygiene: Leider für viele nicht selbstverständlich. © tournee - fotolia.

Zahnärzte sehen mangelnde Mundhygiene als größtes Problem

Schlagwörter: , , , ,

10. Februar 2016

Eine optimale Mundhygiene ist die beste Vorsorge für eine lebenslange Zahngesundheit. Gerade diesbezüglich stellen aber Österreichs Zahnärzte einen gravierenden Mangel bei ihren Patienten fest. Sie orten bei einem Drittel der Erwachsenen mangelnde Mundhygiene als größtes Problem, gefolgt von Zahnfleischproblemen (26 Prozent) und Kariesschäden (20 Prozent). 13 Prozent sehen freiliegende Zahnhälse und sechs Prozent Zahnerosionen als Problemfelder. Dabei sind Zahnschäden großteils vermeidbar, wenn bestimmte Faktoren wie richtige Ernährung, ein gesunder Lebensstil und eben die Mundhygiene von klein auf stimmen. Das erkennen auch immer mehr Österreicherinnen und Österreicher. Rund ein Viertel sucht [...] weiterlesen

Völlig verspannt!

Schlagwörter: , , , , , , , ,

10. Juni 2014

Zu den Hauptursachen solcher Verspannungsschmerzen, die sich häufig im Rücken, Nacken oder Kopf manifestieren, zählen – neben Stress, Fehlhaltungen, Asymmetrien der Wirbelsäule und des Beckens – auch Blockaden von Energiebahnen und Muskelsträngen. Aber auch Bewegungsmangel sowie Kieferfehlstellungen und Verspannungen der Kaumuskulatur können Auslöser sein. Und hier schließt sich auch der Kreis zur Tätigkeit der Prophylaxe-Assistentin. Denn nicht nur Angstzustände und die ungewöhnliche Sitzposition können zu Verspannungen führen, sondern vor allem auch das längerfristige Offenhalten des Mundes über die normale Öffnungsweite hinaus. Oft ist die Kau- und Kiefermuskulatur schuld Die Folge […]

weiterlesen

Der HIV-positive Patient in der zahnärztlichen Ordination

Schlagwörter: , ,

10. Januar 2014

Wie schütze ich mich? Wie begegne ich diesem Patienten? Wie kann ich es vermeiden, dass gerade ich ihn behandeln (Prophylaxe-Assistentin) bzw. bei ihm assistieren (Assistentin) muss? Diese Fragen schwirren in den Köpfen der Teammitglieder herum. Information und Kommunikation zu diesem heiklen Thema HIV/AIDS ist daher ein enorm wichtiger Schritt, um das gesamte Team vor einer Infektion zu schützen und trotzdem eine optimale Behandlung für den Patienten zu garantieren. Es sind nun mehr als drei Jahrzehnte vergangen seit der Identifikation des Krankheitsbilds AIDS und dessen komplexen Retrovirus-HIV. Trotz intensiver Bemühungen ist […]

weiterlesen

Frauen sind anders, Männer auch

Schlagwörter: , , , , , , ,

10. Mai 2013

Genderprophylaxe – geschlechterspezifische Unterschiede parodontologischer Probleme Gendermedizin ist ein großes Thema unserer Zeit. Nach internistischen und onkologischen Indikationen hält dieses Thema nun auch vermehrt Einzug in die Betrachtung zahnmedizinischer Probleme – insbesondere in den Prophylaxebereich. Mit der Frage, worin sich Frauen und Männer hinsichtlich Gesundheit und Krankheit unterscheiden, setzt sich auch die Zahnmedizin zunehmend auseinander. Gendermedizin ist in vielen Fachrichtungen längst ein Thema. Es gibt Unterschiede bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hinsichtlich der Risikofaktoren, Symptome, Diagnostik und Therapie. Forscher haben auch festgestellt, dass Arzneiwirkstoffe je nach Geschlecht unterschiedlich wirken. Und auch die Zahnmedizin […]

weiterlesen

Notfälle im Prophylaxe-Alltag

Schlagwörter: , , , , , ,

10. Februar 2010

Hypoglykämie und Hyperventilations-Syndrom. Notfall 1 – Die Hypoglykämie Auf Hypoglykämien müssen Sie v.a. bei Diabetikern vorbereitet sein. Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselstörung, bei der der Blutzuckerwert zeitweise oder ständig erhöht ist. Es gibt mehrere Formen von Diabetes: Am häufigsten ist der Typ-2-Diabetes, gefolgt vom Typ-1-Diabetes. Eine weitere Form ist der Schwangerschaftsdiabetes (d.h. Gestationsdiabetes). Akute Ursachen einer Hypoglykämie (d.h. Unterzuckerung):   zu viel Insulin gespritzt zu wenig gegessen Sportaktivität, körperliche Anstrengung psychischer Stress (z.B. Angst vor dem Zahnarztbesuch) Symptome: Müdigkeit, Teilnahmslosigkeit, Herzrasen, kalter Schweiß etc. Therapie: Eine Hypoglykämie ist leicht und […]

weiterlesen

Halitosis – eine Begriffsdefinition

Schlagwörter: , , , ,

9. Januar 2010

Was versteht man unter Halitosis? Wie häufig tritt sie auf? Der Begriff der Halitosis hat in den vergangenen Jahren eine Wandlung erfahren. Halitosis leitet sich vom lateinischen „halitus“ für Hauch bzw. Atem ab. Ursprünglich meinte man damit einen unangenehmen Geruch, der über die Lungenluft nach außen transportiert wird. Im Mundraum entstandener Geruch wurde demgegenüber als „Fötor ex ore“ bezeichnet. In der neueren Literatur wird diese Unterscheidung nicht mehr konsequent getroffen. Man verwendet beide Termini mehr oder weniger synonym und erweitert die Bezeichnungen sogar noch um die Begriffe „schlechter Atem“, „Bad […]

weiterlesen

Komplikationen bei Piercings

Schlagwörter: , , , , , , , ,

10. November 2009

Vor allem vor Unterlippenpiercings wird gewarnt. Direkt nach dem Piercen kommt es fast immer zu Schwellungen, und die Patienten haben Probleme beim Schlucken, Sprechen und Kauen. Selten werden auch lang anhaltende Blutungen, schwerwiegende Infektionen oder postoperative Sensibilitätsstörungen beobachtet. Zu den langfristigen Nebenwirkungen zählen lokale Entzündungen, Hautirritationen, Allergien und Schäden an Zähnen und Zahnfleisch. Zahnfleischschäden vor allem bei Piercings in der Unterlippenmitte In den letzten Jahren wurden in Österreich mehrere Studien über die Komplikationen oraler Piercings durchgeführt und in deren Rahmen insgesamt mehr als 200 Piercings untersucht. Die Teilnehmer an den […]

weiterlesen

Wissen ist machbar!

Schlagwörter: , , , , , , ,

10. Oktober 2009

Was die Prophylaxe-Assistentin über ihre Patienten wissen sollte. Eine professionelle Prophylaxe ist ein wichtiger Teil der gesamten zahnärztlichen Behandlung. Oft steht sie überhaupt ganz am Beginn einer Patient-Zahnarzt-Beziehung. Das heißt, dass die Prophylaxe-Assistentin in vielen Fällen mit „neuen“ Patienten konfrontiert ist, über deren zahn- bzw. allgemeingesundheitliche Historie noch vieles unbekannt ist. Licht ins Dunkel bringen Abgesehen von Informationen, die über ganz allgemeine Anamnesebögen erhoben werden, sind für eine Prophylaxe-Assistentin sehr spezifische Informationen von Bedeutung. Damit Patienten korrekt und speziell auf deren individuelle Problembereiche abgestimmt informiert, beraten und motiviert werden können, sind […]

weiterlesen

Bitte nicht vergessen!

Schlagwörter: , , , , ,

10. März 2009

Gerade bei Alzheimerpatienten ist die Prophylaxe besonders wichtig. Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil haben auch ältere Semester häufig noch ihre eigenen Zähne. Und unter Senioren ist die Parodontitis weit verbreitet. Umso wichtiger ist es auch, gerade in dieser Altersgruppe, auf eine effektive häusliche Zahnpflege großen Wert zu legen und diese Patienten bzw. ihre Angehörigen dazu zu motivieren, regelmäßig eine professionelle Mundhygiene in einer zahnärztlichen Praxis durchführen zu lassen. Eine Aufgabe mit der Prophylaxe-Assistentinnen tagtäglich konfrontiert sind. Die Auseinandersetzung mit alten Menschen ist oft schwieriger und nervenaufreibender als bei jungen Patienten, […]

weiterlesen

Saubere Sache!

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

10. März 2008

Perfekte Instrumentenaufbereitung in der Prophylaxe. Diese „Hygieneverordnung“ – letztlich wird sie unter einer anderen Bezeichnung in Kraft treten – wird seit Jahren erarbeitet und ist aus verschiedensten Gründen noch immer nicht in Kraft. Zum Glück könnte man sagen, denn ihre Auswirkungen werden ein zentrales Thema in den Zahnarztpraxen der kommenden Jahre sein und abermals erhebliche Mehrkosten für alle Ordinationen verursachen. Vielerorts wird ohnedies schon nach neuesten Standards gearbeitet. Für einige Ordinationen sind sicherlich künftig Änderungen notwendig. Leider werden von „selbst ernannten Experten“ bzw. auch echten Experten mit großen kommerziellen Interessen zum Teil haarsträubende Dinge gefordert […]

weiterlesen