Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Dental_fluorosis_c)_Matthew_Ferguson

Unschöne weiße Flecken

Schlagwörter: , , , , ,

8. August 2019

Die Dentalfluorose ist eine Störung in der Zahnschmelzbildung. Sie tritt auf, wenn es in der Schmelzbildungsphase zu einer langfristigen Überdosierung von Fluorid kommt. Fluorosen entstehen durch eine zu intensive Fluoridzufuhr bei Kindern im Alter zwischen 15 und 30 Monaten. Befallen sind primär die mittleren oberen Schneidezähne, also die sichtbarsten Zähne. Als Ursachen für die Mineralisationsstörung gelten vor allem Umwelteinflüsse wie fluoridiertes Wasser, fluoridhaltige Mineralwassersorten, fluoridiertes Speisesalz und Fluoridtabletten in der Kindheit. Zu viele Fluoride verändern die Schmelzoberfläche während der Ausbildung des Schmelzes. Ein Übermaß verursacht chemische Störungen in der Schmelzreifung [...] weiterlesen
zahnmaerchen_fotolia_cpgaba

Mundgesund mit Zahnfee, Kaumonster & Co.

Schlagwörter: , , ,

8. August 2019

Zahnputzmärchen sorgen für Spaß beim Putzen „Schon wieder, Mama?“ oder „Muss ich wirklich, Papa?“: Zähneputzen ist für viele Kinder langweilig und die empfohlene Dauer von zwei Minuten erscheint ihnen endlos. Für mehr Spaß beim Putz-Ritual gibt es heuer die neuen elmex® Zahnputzmärchen mit unterhaltsamen Geschichten über Zahnfee Funkel, Karli, das Kaumonster und viele weitere kleine Helden. Dass eine regelmäßige Mundhygiene schon bei den Kleinen beginnt, ist zwar in den Köpfen schon ganz gut verankert. Nur, der Weg dorthin bedarf einiger Phantasie für Erziehungsberechtigte. Jetzt können Sie in der Zahnarztpraxis den Eltern, [...] weiterlesen
Greifswalder Studie: Leiter der Poliklinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Endodontologie, Prof. Thomas Kocher (li.), und Studienautor Dr. Vinay Pitchika Foto(c)Manuela_Janke_UMG

Elektrische Zahnbürsten beugen Zahnverlust vor

Schlagwörter: , , , , , ,

8. August 2019

Studie von Greifswalder Wissenschaftlern in internationaler Fachzeitschrift veröffentlicht Die Verwendung einer elektrischen Zahnbürste beugt dem Zahnverlust vor. Dies geht aus einer Studie Greifswalder Zahnmediziner hervor, die im Journal of Clinical Periodontology veröffentlicht worden ist. Der Zahnverlust bei Nutzern elektrischer Zahnbürsten war im Schnitt ein Fünftel geringer als bei denjenigen, die konventionelle Bürsten verwenden. Die elfjährige Beobachtungsstudie untersuchte den Zusammenhang zwischen der Benutzung einer elektrischen Zahnürste und Parodontitis, Karies und Anzahl der vorhandenen Zähne. Die Studie umfasste 2.819 Erwachsene aus der Greifswalder Gesundheitsstudie „Study of Health in Pomerania“ (SHIP), die von [...] weiterlesen

Folgen von Lutschhabits und deren Behandlung

Schlagwörter: , , , , , , , ,

12. Juli 2019

Fallbeispiele von Dr. Nicola Meißner und Dr. Dinah Fräßle-Fuchs Ein starkes Saugbedürfnis ist uns allen in die Wiege gelegt, sichert es doch das Überleben eines Neugeborenen. Das Belohnungssystem im menschlichen Gehirn verknüpft das Saugen mit der Nahrungsaufnahme und löst ein wohliges Gefühl der Sättigung aus, es werden Glückshormone ausgeschüttet. Nuckeln und saugen wird deshalb zu einem der wichtigsten Beruhigungsmechanismen, nicht nur bei Hunger, sondern auch bei Unruhe, Müdigkeit oder in belastenden Situationen. Es ist also vollkommen normal, dass Babies am Daumen oder dem dafür entwickelten Schnuller lutschen, wobei dieses Bedürfnis [...] weiterlesen

Die lieben Kinder: Daumenlutscher und Schnullerkind

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

12. Juli 2019

Beim Begriff Daumenlutscher tauchen unweigerlich Bilder der Kindheit auf: Wer kennt sie nicht, die martialische Struwwelpeter-Geschichte über den armen Daumenlutscher. Dabei vermitteln am Daumen nuckelnde Babies in aller Regel ein wohliges Bild der Zufriedenheit. Schon Embryos nuckeln am Daumen, wie Ultraschallbilder zeigen. Schnuller, Fopper, Duttel – in Österreich gibt es viele regionale, nahezu liebevolle Begriffe, für den beliebten Kindernuckel. Während manche Kinder gar keinen Bedarf nach dem Schnuller haben, so ist er für viele Babies und Eltern nicht wegzudenken. Und die Industrie hat sich mit dem Nuckel intensiv befasst und [...] weiterlesen

Fluoridierung komplettiert die Professionelle Zahnreinigung

Schlagwörter: , , , , , ,

12. Juni 2018

Gesunde und schöne Zähne vermitteln Attraktivität und Selbstbewusstsein. Wichtige Voraussetzungen dafür sind neben sorgfältiger häuslicher Mundhygiene und einer gesunden Ernährung auch unterstützende Maßnahmen in der zahnärztlichen Praxis – allen voran die Professionelle Zahnreinigung (PZR). Um den Zahnschmelz nach der intensiven Reinigung neu zu stärken, ist eine Fluoridierung unverzichtbar. Besonders gut geeignet sind hoch wirksame und leicht handhabbare Intensivfluoride wie zum Beispiel elmex® Zahngel. Bei der Professionellen Zahnreinigung werden mithilfe spezieller Instrumente die Beläge auf den Zahnoberflächen, in den Zwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen entfernt. Im Anschluss daran erfolgt die Politur, [...] weiterlesen

Fluoride – sinnvoll oder bedenklich?

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

17. November 2017

Was ist dran an der Verunsicherung der Patienten? Vielleicht hatten auch Sie schon Patienten in der Praxis, die ausschließlich fluoridfreie Zahnpflegeprodukte verwendet und Ihnen erklärt haben, wie giftig und krankmachend Fluoride seien? Schließlich ist auch das Internet voll mit diesen Informationen. Soll denn tatsächlich in Frage gestellt werden, was die zahnärztlichen Fachgesellschaften rund um den Globus empfehlen? Wir haben die wichtigsten Fakten rund um das Spurenelement zusammengetragen. Machen Sie sich selbst ein Bild! Was sind Fluoride? Fluorid ist das negativ geladene Ion von Fluor, welches in der Natur nur äußerst [...] weiterlesen
Welche Zahnbürste ist die richtige? Foto (c)fotolia_grafikplusfoto

Welche Zahnbürste ist die richtige? Es kommt darauf an …

Schlagwörter: , , , ,

16. Mai 2017

Die elektrische Zahnbürste allein macht noch keine perfekte Mundhygiene. Denn nicht jede Bürste ist für jeden passend, und ob es gelingt, mit der ausgewählten Bürste Keime und Plaque möglichst vollständig zu beseitigen und so die Bildung von Karies und Parodontitis zu verhindern, hängt vor allem auch davon ab, ob man diese richtig anwendet. Die unabhängige Cochrane Collaboration hat die Ergebnisse vorhandener Studien analysiert und ist zu dem Schluss gekommen: Elektrische Zahnbürsten entfernen Plaque eine Spur besser als manuelle – der Unterschied ist jedoch nicht groß.[1] Die Metaanalyse zeigt aber klar [...] weiterlesen
Zähneputzen Foto (c) fotolia - pixU4

Studie: Gute Zahnhygiene schon bei den Kleinsten

Schlagwörter: , ,

17. April 2017

Fast vier Fünftel der Mütter beurteilen den Zahn-Gesundheitszustand ihrer Unter-Vierjährigen als „sehr gut“, bei den 5-8jährigen sind es noch rund 66%, bei den 9-14jährigen nur mehr 52,5%. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter mehr als 500 Müttern, die Marketagent im Mai 2016 der Öffentlichkeit präsentierte. Analysiert wurden auch das Zahnpflegeverhalten, Zahnarztbesuche und das Markenimage und die Nutzung von Kinderzahnpasta. Mehr als ein Drittel der Kinder haben demnach bereits vor dem ersten Geburtstag mit dem Zähneputzen begonnen, die überwiegende Mehrheit davon sogar zweimal täglich, rund 42 Prozent laut den befragten [...] weiterlesen
Portrait of old depressed man in garden. Concept of mental problems. ©Flotilla, Budimir Jevic

Schlechter oraler Status = schlechte kognitive Fähigkeiten?

Schlagwörter: , ,

14. November 2016

Auf Basis von Literaturstudien haben Wissenschaftler im Journal of the American Society Geriatrie kürzlich eine Studienzusammenfassung veröffentlicht, die den Rückschluss zulässt, dass der Verlust kognitiver Fähigkeiten in engem Zusammenhang mit der allgemeinen Mundgesundheit bzw. dem Verlust der Zähne stehen könnte. Für ihre Metaanalyse und den daraus resultierenden Schlüssen bezogen die Autoren die Ergebnisse der im Zeitraum von 1993 und 2013 in diesem Kontext veröffentlichten Studien mit ein. Unter anderem fand man dazu Veröffentlichungen, aus denen man schließen konnte, dass Menschen mit weniger als zwanzig Zähnen einer 20 Prozent höheren Gefahr ausgesetzt [...] weiterlesen