Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Kariesprophylaxe für Homöopathie-Verwender

Schlagwörter: ,

13. Juni 2017

Was tun, wenn Patienten sich in homöopathischer Behandlung befinden und auf eine wirkungsvolle Zahnpasta nicht verzichten wollen? „Muss ich jetzt die Zahnpasta wechseln?“, fragt so mancher Homöopathiepatient. Diese Personen werden angehalten auf den Genuss von Kaffee, koffeinhaltigen Getränken, Pfefferminz- und Kamillentee zu verzichten. Genauso wie sie die Anwendung von Präparaten, die Kupfer, Menthol oder andere starke ätherische Öle wie etwa Eukalyptus enthalten meiden sollten. Streng genommen schließt dies somit auch den Gebrauch einer herkömmlichen Zahnpasta aus. Genau für diese Patientengruppe hat die elmex® Forschung eine Spezial-Zahnpasta entwickelt, die den Forderungen [...] weiterlesen
elmex_zahngel_foto(c)colgate_palmolive

Hoch konzentriert zum Schutz vor Karies

Schlagwörter: , , , ,

15. Mai 2017

Fluoride sind eine tragende Säule der Kariesprophylaxe. Die Intensivfluoridierung ist dabei eine effektive Ergänzung zum Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta. Das hoch konzentrierte elmex® Zahngel bietet wirksamen Schutz bei einfacher Anwendung. Sorgfältiges, zweimal tägliches Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta gilt nach wie vor als Goldstandard in der Kariesprophylaxe. Zusätzlich ist die regelmäßige Intensivfluoridierung der Zähne, zum Beispiel mit einem Gel, eine wirksame Maßnahme für den Kariesschutz. Mit hoch konzentriertem Aminfluorid schützt elmex® Zahngel vor Karies, stärkt den Zahnschmelz und remineralisiert Initialkaries. Im Vergleich zum täglichen Zähneputzen alleine senkt elmex® Zahngel das [...] weiterlesen

Therapiekonzepte und Wirkstoffe bei Zahnfleischproblemen

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

17. April 2017

Bei der Therapie von Gingivitis und Parodontitis geht es einerseits um die Linderung akuter Entzündungssymptome, andererseits um langfristige Verhaltensänderungen, um weiteren Entzündungen bzw. einem Fortschreiten der Zerstörung des Zahnhalteapparats vorzubeugen. Dr. Behrouz Arefnia beleuchtet im Gespräch mit prophy die wichtigsten Aspekte für die Prophylaxe-Assistenz. Herr Dr. Arefnia, was hilft bei akuter Gingivitis? Neben der mechanischen Entfernung von Zahnbelag und Zahnstein stellt als wichtige Maßnahme bei akuter Gingivitis Chlorhexidindigluconat den Goldstandard in der adjuvanten, antiseptischen Therapie dar, wobei hier verschiedene Konzentrationen zur Wahl stehen: Von 0,06% bis 0,2% stehen verschiedene Spüllösungen [...] weiterlesen

NEU: Die schnelle Lösung gegen schmerzempfindliche Zähne

Schlagwörter: ,

16. April 2017

„Putzen – behandeln – fertig“ mit dem neuen elmex® SENSITIVE PROFESSIONALTM Schmerzlinderungsstift mit SENSITIVE Zahnbürste – ab sofort erhältlich. Wenn Schmerzen entstehen, sobald die Zähne mit etwas Heißem, Kaltem, Süßem oder Luft in Berührung kommen, handelt es sich meistens um eine Dentinhypersensibilität (DHS). Menschen, die an schmerzempfindlichen Zähnen leiden, sollten die Symptome in jedem Fall von einem Zahnarzt untersuchen lassen. Ergänzend dazu können jedoch schnell wirkende Produkte in der häuslichen Anwendung den Schmerz wirksam lindern. DHS entsteht durch Zahnfleischrückgang und Schäden am Zahnschmelz. Dadurch können Tausende von mikroskopisch kleinen Kanälchen [...] weiterlesen
meridol_PARODONT_EXPERT_schraeg_NEU

Frischer Wind für die Patienten-Compliance

Schlagwörter: , , , ,

14. März 2017

Die Compliance der Patienten ist eine der größten Herausforderungen, wenn es darum geht, eine Parodontitis erfolgreich zu behandeln. Die neue meridol®PARODONT EXPERT wurde speziell für diese Herausforderung entwickelt. Dank einzigartiger Wirkstofftechnologie mit Wirksamkeitsverstärker reduziert die Zahnpasta den Biofilm und stärkt die Widerstandskraft des Zahnhalteapparates. Durch den spürbaren Effekt motiviert meridol® PARODONT EXPERT zudem die Patienten zu besserer Compliance und trägt so zum langfristigen Erfolg der zahnärztlichen Behandlung bei.  Patienten mit einer chronischen Parodontitis haben andere Bedürfnisse. Ihnen fällt es häufig schwer, die zahnärztlichen Anweisungen zur häuslichen Mundhygiene konsequent umzusetzen. Die aktive [...] weiterlesen

Sauer ist gar nicht lustig

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

14. Februar 2017

Salopp formuliert könnte man sagen: Säuren sind das größte Gift für den Zahnschmelz. Ist die schützende Schicht erst einmal weg, so ist sie für immer verschwunden. Nachhaltig sozusagen. Experten sprechen von Erosionen, die durch Einwirkung von Säuren entstehen. Wie bei einer Felsformation, die durch Wind und Wasser regelrecht zerfressen wird und bei der durch das Abtragen von Gestein und natürlichem Material Höhlen und Furchen entstehen. Was in der Landschaft einen besonderen Reiz für das Auge darstellt, ist für die Menschen und ihre Zähne ganz und gar nicht erwünscht. Patienten wissen [...] weiterlesen
Foto (c) Fotolia, Andrej Popov

Zahnmedizinische Aspekte von Essstörungen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

14. Februar 2017

Essstörungen sind ein weit verbreitetes Problem in der Bevölkerung und in entwickelten Industrienationen seit Jahren auf dem Vormarsch. Die zahnmedizinischen Aspekte bei Essstörungen, die vor allem bei Bulimie, der Ess-Brech-Sucht, auftreten, sind noch weitgehend unbekannt. Eine Kooperation des Institutes „sowhat“ für Menschen mit Essstörungen mit der Vorsorgezahnpraxis „Angel Smile“ verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz in der Behandlung von Patientinnen und Patienten. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, neben der psychotherapeutischen Behandlung, die betroffenen Personen rechtzeitig auf die Risiken von Zahnschäden hinzuweisen und sie frühzeitig für eine Zahnbehandlung zu sensibilisieren. DDr. Sabine Wiesinger [...] weiterlesen

Tabuthema schlechter Atem: Halitosis erkennen und bekämpfen

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

14. Dezember 2016

Schlechter Atem ist immer eine unangenehme Sache. Patienten sind verunsichert, der schlechte Atem ist ihnen peinlich. Dabei wäre es ratsam, Aufklärung und Unterstützung beim Prophylaxeteam einzuholen. Sind erst einmal die Ursachen abgeklärt, so geht es an eine Bekämpfung dieser. Oftmals liegt es an der richtigen Mundhygiene und wer könnte hier besser an der Seite der Betroffenen stehen als die zahnärztlichen Expertinnen? Ein einfühlsames Beratungsgespräch und entsprechende Prophylaxe-Maßnahmen helfen sicher gegen üblen Mundgeruch. Aber klären wir vorerst einige Details rund um den Fachbegriff für Mundgeruch - Halitosis.  „Halitosis“ kommt aus dem Lateinischen: [...] weiterlesen
Parodontitis (© Petra Natter)

Wenn das Zahnfleisch rot sieht

Schlagwörter: , ,

14. November 2016

Ein intaktes Zahnfleisch ist für die Mundgesundheit unabdingbar. Experten wissen um die wichtige Rolle des Zahnfleisches für den Halt  der Zähne und welch unangenehme und oft schmerzhafte Folgen eine Erkrankung des Zahnfleisches für den Patienten darstellt. Schlecht entfernte Plaque  ist die Hauptursache für Entzündungen wie Gingivitis. Im schlimmeren Fall der Parodontitis kommt es zu einem Abbau des Bindegewebes und des Knochens. Durch die richtige und konsequente Mundhygiene kann der Entwicklung von Entzündungen in der Mundhöhle vorgebeugt werden. Allerdings – was, wenn die Patienten bereits über Schmerzen am Zahnfleisch klagen? Wie [...] weiterlesen
Parodontitis behandeln – Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen (Fotolia - Artfamily)

Parodontitis behandeln – Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen

Schlagwörter:

18. Oktober 2016

Herz-Kreislauferkrankungen sind die mit Abstand häufigste Todesursache im höheren Erwachsenenalter[i]. Auch die Prävalenz der Parodontitis steigt mit zunehmendem Alter. Zusammenhänge zwischen den beiden Erkrankungen liegen nahe – dies sollte als Argument für eine adäquate Behandlung stärker in den Fokus der Prophylaxe-Sitzung rücken. „Der Verdacht, dass beide Erkrankungen nicht nur nebeneinander koexistieren sondern sich auch wechselseitig beeinflussen erhärtet sich mit zunehmendem Verständnis der Äthiopathogenese“, informiert PD Dr. Gernot Wimmer, Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde mit Spezialisierung auf Parodontologie. Das bindende Glied zwischen der Parodontitis und Herzkreislauferkrankungen sind Entzündungen. Allerdings könne [...] weiterlesen