Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Diesen Artikel drucken

Spülen gegen Erosionen?

13. Februar 2018

Effektiver Schutz vor Erosionen mit der richtigen Wirkstoffkombination

Der potenziell für den Zahnschmelz schädigende Einfluss von Säuren wird unter physiologischen Bedingungen vom Speichel neutralisiert, kurzfristige Demineralisationen werden von Kalzium- und Phosphationen ausgeglichen, die im Speichel normalerweise im Überschuss enthalten sind. Langdauernde Exposition der Schmelz- oder Dentinoberfläche gegenüber Säure führt allerdings zum Zusammenbruch der natürlichen Schutzmechanismen und zum Verlust von Zahnhartsubstanz. Das Ergebnis wird als Erosion bezeichnet.

Der wichtigste Unterschied zur Karies liegt darin, dass die erosiv wirkenden Säuren nicht von Plaquebakterien stammen, sondern exogen über die Nahrung oder endogen als Magensäure in die Mundhöhle gelangen.

Neben der Analyse der Ernährungsgewohnheiten, der Abklärung eventuell bestehender internistischer Erkrankungen, einer fachlich kompetenten Beratung zur Dentalhygiene bei Vorliegen einer erosiven Zahnschädigung steht ein spezielles Produkt für den Schutz vor säurebedingtem Zahnschmelzverlust zur Verfügung: die elmex® Zahnschmelzschutz Professional™ Zahnspülung.

Erosive Defekte der Zahnhartsubstanz sind nicht reversibel. Vor weiteren Verlusten versucht man vorzugsweise durch Zahnspülungen zu schützen, deren wichtigste Inhaltsstoffe bestimmte Metall-Ionen wie Zinn oder Titan sind. Das Schutzprinzip besteht darin, dass sich diese Metall-Ionen als schwer lösliches Präzipitat auf der Zahnoberfläche abscheiden. Die Schutzwirkung hängt ganz wesentlich von den eingesetzten Metall-Ionen und der Art der Fluoridverbindung ab. Bei der elmex® Zahnschmelzschutz Professional™ Zahnspülung liegen die Zinn-Ionen als Zinnchlorid in Kombination mit Aminfluorid vor. In einer klinischen Studie[1] konnte gezeigt werden, dass diese Kombination einen besonders wirkungsvollen Schutz gegen säurebedingte Erosionen bietet. Dabei wurden Schmelzproben mehrmals täglich über einen Zeitraum von jeweils 7 Tagen einem Säureangriff mit Zitronensäure (pH-Wert von ca. 2,3) ausgesetzt. Die im Mund platzierten Schmelzproben (in situ) wurden einmal täglich mit elmex® Zahnschmelzschutz Professional™ Zahnspülung gespült. Die Kombination aus Zinnchlorid und Aminfluorid reduzierte dabei den Schmelzverlust im Vergleich zu einer Spülung mit einer Placebospüllösung um 67%. Der Dentinverlust konnte in ähnlichen Experimenten um 47% verringert werden.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die elmex® Zahnschmelzschutz Professional™ Zahnspülung mit der Wirkstoffkombination aus Zinnchlorid und Aminfluorid effektiv vor säurebedingten Zahnerosionen schützt.

[1] Ganss C et al. Eur J Oral Sci 2010; 118: 376-384.

 

elmex ZSS MSP Flasche+Faltschachtel_foto(c)colgate-palmolive

Bild: © Colgate-Palmolive

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken!

Effekt von elmex® ZAHNSCHMELZSCHUTZ PROFESSIONAL™ Zahnspülung gegen erosiv bedingten Dentinverlust in situ

© Colgate-Palmolive

Schlagwörter: , , , , , ,