Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Diabtees Patient misst Blutzucker (©Fotolia, Dmitry Lobanov)

Gefährliches Gespann: Parodontitis und Diabetes

Schlagwörter: , , , , ,

22. April 2016

Zuckerkranke haben ein dreifach erhöhtes Risiko, an Parodontitis zu erkranken. Umgekehrt kann eine schwere Parodontitis die Blutzuckereinstellung beeinflussen und die Entstehung von Typ-2-Diabetes begünstigen. Neben einer guten Zusammenarbeit zwischen Allgemeinmedizin bzw. Diabetologie und Zahnmedizin ist die Dentalhygiene ein wichtiger Baustein in der Behandlung. Rund 600.000 Menschen in Österreich sind an Diabetes mellitus erkrankt (www.facediabetes.at). Diese auch als „Zuckerkrankheit“ bezeichnete Störung ist die Folge einer verminderten oder fehlenden Insulinsekretion, je nach Krankheitstyp kann auch die Wirkung des Insulins eingeschränkt sein. Rund 10 Prozent der Diabetiker leiden unter Typ-1-Diabetes, bei dem die [...] weiterlesen

In einem gesunden Körper wohnt ein gesundes Parodont

Schlagwörter: , , , , , , ,

8. Februar 2014

Dass körperliche Aktivität einen positiven Effekt auf die Insulinsensitivität bei gesunden Menschen sowie auch Patienten mit Diabetes mellitus hat, ist ebenfalls unumstritten. In neueren Studien konnte gezeigt werden, dass kontinuierliches körperliches Training einen Anstieg antientzündlicher Zytokine sowie Zytokin-Inhibitoren zur Folge haben kann. Da die Parodontitis eine chronisch systemische Entzündungserkrankung ist und regelmäßige körperliche Betätigung die Immunabwehr stärkt, sollte sich eine solche auch positiv auf die Parodontitis auswirken. Methodik, Patientenkollektiv und klinische orale Untersuchungen An einer Studie der Sportmedizinischen Ambulanz der Universität Leipzig (Direktor Prof. Dr. med. M. Busse) haben 50 […]

weiterlesen