Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Diesen Artikel drucken

Klinische Studie zeigt deutliche Verbesserung der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität durch Reduktion von Dentinhypersensibilität

18. Oktober 2016

Die Ergebnisse wurden erstmals Anfang September, anlässlich des FDI Weltzahnkongresses in Polen, präsentiert.

In dieser einzigartigen klinischen Studie wurden Auswirkungen der elmex®  SENSITIVE PROFESSIONALTM Technologie auf die Lebensqualität mit Fokus auf die Mundgesundheit evaluiert. Die Ergebnisse bestätigen eine deutliche Verbesserung der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität bei jener Gruppe von Probanden, die  an einer Dentinhypersensibilität leiden und elmex®  SENSITIVE PROFESSIONALTM verwendeten, verglichen mit einer Negativgruppe über einen Zeitraum von 24 Wochen (p = 0.005).  Dies ist die erste Doppelblindstudie, die einen mundgesundheitsbezogenen Vorteil in der Lebensqualität aufzeigt, zu einer Technologie im Unterschied zur Negativkontrolle. So konnten maßgebliche Verbesserungen unter den 273 Testteilnehmern aus drei europäischen Ländern nachgewiesen werden, die an der randomisierten Doppelblindstudie beteiligt waren. Die wesentlichen Studien-Parameter stellten mundgesundheitsbezogene Faktoren der Lebensqualität dar, die in einem 49 Punkte umfassenden Fragekatalog über einen Zeitraum von 24 Wochen bei beiden Gruppen gemessen wurden.

 

Die Technologie hinter elmex®  SENSITIVE PROFESSIONALTM

Die klinische Studie wendete jene PRO-ARGIN® Technologie an, die in der elmex®  SENSITIVE PROFESSIONALTM Zahnpasta zur häuslichen Zahnpflege verwendet wird. Diese einzigartige Technologie bekämpft die Ursachen der Dentinhypersensibilität. Die PRO-ARGIN® Technologie verschließt Kanälchen, die zum Zahnnerv führen und blockiert auf diese Weise den Schmerz. Mittels eines Polierkelchs in die Dentintubuli gepresst, bildet der PRO-ARGIN® Komplex ein Präzipitat, das die Dentinoberfläche als Deckschicht überzieht und als Pfropfen in die offenen Tubuli hineinragt. Dadurch wird die Flüssigkeitsbewegung in den Dentintubuli sofort und nachhaltig unterbunden. Die Säureresistenz des von Pro-Argin gebildeten Verschlusspropfen wurde über in vitro Untersuchungen bestätigt. Nach Inkubation der Probe in sechsprozentiger Zitronensäure blieb die Dentinpermeabilität klar unter der Messbasis, was die Säureresistenz des Propfens bestätigte.1

 

Professor Christian Gernhardt, von der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg meint: „Dentinhypersensibilität ist nach wie für ein großes Problem: Drei von fünf Erwachsenen leiden darunter2. Immer mehr Zahnexperten erkennen, dass Dentinhypersensibilität eine wachsende Herausforderung darstellt, sowohl aus dem Blickwinkel der Diagnose als auch des Managements, denn diese Überempfindlichkeit wirkt sich signifikant auf die Lebensqualität aus. Sie kann durch einen eingeschränkten Genuss von bestimmten Lebensmitteln und Getränken zum Ausdruck kommen, genauso wie durch ein Schmerzempfinden bei kalter Winterluft. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass die Technologie der elmex®  SENSITIVE PROFESSIONALTM Zahnpasta zu einer besseren Lebensqualität der Testpersonen mit Blick auf die Dentinhypersensibilität beitragen konnte.“

 

1 Petrou et al. 2009, J Clin Dent 20 (Spec Iss): 23–31

2 Colgate Consumer Survey, UK, 2013

 

elmex_sensitive_professional

PRO-ARGIN® Technologie in der elmex®  SENSITIVE PROFESSIONALTM Zahnpasta bekämpft die Ursachen der Dentinhypersensibilität.

Foto: © Colgate-Palmolive

Schlagwörter: , , , ,