Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Diesen Artikel drucken

Frische Aromen für erhöhte Compliance

14. Juli 2020

Für einen langanhaltenden frischen Geschmack sorgen neue Formeln in der elmex® SENSITIVE Zahnspülung mit den Aromen Menthol, Minz-Anis und Eukalyptus und in der elmex® KARIESSCHUTZ Zahnspülung mit einem Anis-Kräuter-Aroma. Bei Kindern und Jugendlichen wird die Kariesprävention effektiv durch fluoridhaltige Mundspülungen unterstützt. So reduzierte sich der Karieszuwachs bei Anwendung von fluoridierten Mundspülungen zusätzlich zu fluoridierter Zahnpasta um 27 Prozent. Das ergab die Auswertung von 35 Studien, die insgesamt 15.305 Schüler*innen einschloss. Ein angenehmer und frischer Geschmack der Mundspülung kann dabei das Wohlbefinden der Anwender*innen steigern und somit die regelmäßige Anwendung fördern.

Die Prävention von Karies bei Kindern und Heranwachsenden hat Priorität bei der zahnärztlichen Behandlung. Die Studienautoren des 2016 aktualisierten Cochrane Reviews von 2003 verweisen darauf, dass die Kariesprävention kosteneffektiver als die Behandlung ist. In dieser aktuellen Studienanalyse wurde die Verminderung kariöser, fehlender und gefüllter bleibender Zähne bei Verwendung fluoridierter Mundspülungen mit Plazebo oder keiner Behandlung verglichen. Die teilnehmenden Schüler*innen im Alter von bis zu 16 Jahren wendeten die Mundspülungen unter Aufsicht in Schulprogrammen in verschiedenen Frequenzen mindestens über ein Jahr an. Im Ergebnis ergab sich ein um durchschnittlich 27 Prozent verminderter Karieszuwachs. Generell scheint sich die Anwendung einer zweiten, anderen Form topischer Fluoride zusätzlich zu fluoridhaltiger Zahnpasta bei Kindern und Jugendlichen positiv auf die Reduktion von Karies auszuwirken.

Frische-Kick für Compliance

Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta führt zu einem deutlichen Kariesrückgang. Das wurde in zahlreichen systematischen Literaturreviews belegt. Der von Fachgesellschaften empfohlene Fluoridgehalt von Zahnpasta liegt bei 1.500 ppm für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Als Standardprophylaxe sollen die Zähne zweimal täglich mit fluoridhaltiger Zahnpasta eingebürstet werden. Geschädigte Zähne und insbesondere freiliegende Zahnhälse führen gleichzeitig oft auch zu erhöhter Schmerzempfindlichkeit bei bestimmten Reizen wie Kälte. So sind rund 32 Prozent der Europäer*innen von Dentin-Hypersensibilität betroffen. Speziell zum Schutz schmerzempfindlicher Zähne und vor Zahnhalskaries wurde die elmex® SENSITIVE Zahnpasta entwickelt. Eine neue Formulierung mit speziellen Partikeln schließt die offenen Dentin-Kanälchen, welche schmerzhafte Reize übertragen, noch effektiver. Die Zahnpasta bietet bei zweimal täglicher Nutzung über 24 Schutz vor Schmerzattacken.

 

 

 

 

 

Die elmex-Produktfamilie ist die Nr. 1-Empfehlung bei einer repräsentativen telefonischen Umfrage bei 300 deutschen Zahnärzten im Dez 2019/Jan 2020, gefragt nach Marken-Empfehlungen für Mundspülungen im Bereich Kariesschutz.

Fotos (c) CP GABA

Schlagwörter: , , , ,