Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Mundhygiene (c) Fotolia, lumenesca

Prophy Umfrage: Hohe Zufriedenheit trotz Wunsch nach mehr Geld und Anerkennung

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

14. Februar 2018

Wie ist das wahrgenommene Image der Berufsbilder, was sind die Gründe, sich für die Berufe des / der zahnärztlichen AssistentIn, Prophylaxe-AssistentIn oder DentalhygienikerIn zu entscheiden, und wie zufrieden sind diese mit ihrer Arbeit? Wir präsentieren die Ergebnisse der PROPHY online-Umfrage. Die Umfrage war von Mitte September bis Ende Dezember 2017 online unter  www.prophy.at abrufbar, dreimal wurde ein Link auch via Newsletter an jeweils mehr als 500 EmpfängerInnen verschickt. Von den 149 Antworten waren 124 verwertbar. Die überwiegende Mehrheit der TeilnehmerInnen ist weiblich (99%) – das dürfte der Berufsrealität entsprechen. Rund [...] weiterlesen

PAss Salzburg

Schlagwörter: , , , ,

19. Oktober 2017

Die Fortbildungsakademie der Landeszahnärztekammer Salzburg bildet seit zwei Jahrzehnten erfolgreich Prophylaxeassistentinnen aus. Die Ausbildung zur Prophylaxeassistenz findet in bewährter Zusammenarbeit mit zwei Dentalhygienikerinnen aus der Schweiz statt und bietet eine intensive und moderne Fortbildung in Kleingruppen, wobei großer Wert auf die praktische Ausbildung gelegt wird. Mundgesundheit gewinnt ständig an Bedeutung. Kaum eine zahnärztliche Ordination kommt heute ohne eine gut ausgebildete Prophylaxeassistentin aus. Wer seine Zähne regelmäßig und sorgfältig pflegt und dabei von einer ausgebildeten Mundhygienikerin unterstützt wird, hat gute Chancen, Füllungen, Kronen und Zahnersatz zu vermeiden. Die Prophylaxe ist ein [...] weiterlesen

Ländle PAss – die Vorarlberger Weiterbildung zur Prophylaxeassistentin

Schlagwörter: , , , ,

19. Juli 2017

Drei von vier Menschen leiden im Laufe ihres Lebens an einer parodontalen Erkrankung. Die Ursache für über 50% des Zahnverlustes in der Bevölkerung ist die Parodontitis. Eine Behandlung dieser Erkrankung ist möglich, erfordert aber neben fachkundigen Zahnärztinnen und Zahnärzten insbesondere auch sehr gut ausgebildete Prophylaxeassistentinnen. Die Prophylaxeassistentin (PAss) übernimmt neben der Mundhygieneinstruktion, der professionellen Zahnreinigung (PZ) und der parodontalen Vorbehandlung vor allem die unterstützende Parodontaltherapie (UPT), welche auch als „Recall“ bezeichnet wird. Eine qualitativ hochwertige UPT ist der Garant für die langfristige Gesunderhaltung des Zahnhalteapparates und erfordert eine hohe theoretische [...] weiterlesen

PAss Oberösterreich: Intensive Weiterbildung in Kleingruppen

Schlagwörter: , , , , ,

19. März 2017

Bereits seit 1999 bietet die OÖ Zahnärztekammer in Zusammenarbeit mit zwei Schweizer Dentalhygienikerinnen ihre Weiterbildung zur Prophylaxe-Assistentin an. In zwei Modulen haben maximal 12 Teilnehmerinnen pro Kurs die Möglichkeit, sich intensiv mit der Materie auseinanderzusetzen und Gelerntes unter zahnärztlicher Aufsicht direkt in der Praxis umzusetzen.     Die Ausbildung zur Prophylaxeassistentin ist eine Möglichkeit für Zahnarztassistentinnen, sich eine Basis zur erfolgreichen beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu schaffen und zum unverzichtbaren Pfeiler der Praxis zu werden. Die Zahnärztekammer für Oberösterreich bietet deshalb schon seit 1999 einen Ausbildungslehrgang für Prophylaxeassistentinnen an. Die Zusammenarbeit [...] weiterlesen
PASS Vortragende ZAFI Wien - Foto (c) Schreder)

PAss-AUSBILDUNG am zahnärztlichen Fortbildungsinstitut Wien (ZAFI)

Schlagwörter: , ,

19. Dezember 2016

Die Landeszahnärztekammer für Wien bildet an ihrem zahnärztlichen Fortbildungsinstitut seit 2002 erfolgreich Prophylaxe-Assistentinnen aus. Es gibt ein bis zwei Ausbildungskurse für jeweils 30 zahnärztliche Assistentinnen. Das Vortrags-Team bestehend aus fünf Zahnärzten, vier Prophylaxe-Assistentinnen und einem Kommunikationscoach. Der Kurs umfasst 144 Stunden und findet an neun Kurswochenenden, jeweils Freitag und Samstag statt. Diesen Weiterbildungskurs können Assistentinnen besuchen, die den dreijährige ZAss-Grundkurs positiv abgeschlossen haben, den Beruf der Zahnärztlichen Assistentin zwei Jahre ausgeübt haben und ein aufrechtes Dienstverhältnis bei einem Zahnarzt/ Zahnärztin haben. Neben einem Skriptum in Farbe erhalten alle Teilnehmerinnen eine [...] weiterlesen

15 Jahre PAss-Kurs Tirol: Pioniere der Zahngesundheitsvorsorge

Schlagwörter: , , ,

19. August 2016

Im Jahr 2001 wurde der Verein ZahnGesundheit Tirol gegründet mit dem vorrangigen Ziel das Mundgesundheitsbewusstsein der Bevölkerung weiter zu stärken. Mit seinem modernen Ausbildungskonzept PAss Tirol legte der Verein den Grundstein für österreichweit einheitliche Standards in der PAss-Ausbildung.   Trotz großer Bemühungen vieler prophylaxeorientierter Kolleginnen und Kollegen war es bis 2001 nicht gelungen, eine legitimierte Ausbildung zur Prophylaxeassistenz österreichweit zu installieren. Aufbauend auf der höchst erfolgreichen Pioniertätigkeit im Bereich der Gruppenprophylaxe (Kulmer/Favero) haben in Tirol wiederum einige engagierte Zahnärzte (Kulmer/Moschen/Mayr/Kopp/Favero) die Initiative ergriffen. Basierend auf den wissenschaftlichen Grundlagen der zahnmedizinischen [...] weiterlesen
PAss Burgenland Gesundheitsakademie (Foto: beigestellt)

PAss-Weiterbildung Burgenland: Seit drei Jahren ein Erfolgskonzept

Schlagwörter: , ,

22. April 2016

Bereits seit drei Jahren veranstaltet die Landeszahnärztekammer Burgenland in der Gesundheitsakademie im Schloss Jormannsdorf/Bad Tatzmannsdorf einen Prophylaxe- Weiterbildungslehrgang. Eines der vielen Highlights: Ein 20-stündiges Einzel-Coaching, das jede Teilnehmerin direkt in der Ordination absolvieren kann. In Österreich sind die Ausbildung und die Inhalte des Lehrstoffes der zahnmedizinischen Prophylaxe-Weiterbildung durch das „Zahnärztegesetz (ZÄG)“ der Österreichischen Zahnärztekammer genauestens geregelt. Bei dem PAss-Kurs im Burgenland werden die gesetzlichen Vorgaben durch ein zusätzliches Konzept der Firma „praxis-beratung“ mit speziellen Schwerpunkten in der Ausbildung erweitert, um den Auszubildenden ein noch umfassenderes und praxisorientierteres Wissen zu vermitteln [...] weiterlesen

Zahnärztliche Assistentinnen können ÖGP Mitglied werden

Schlagwörter: , , , , , ,

30. März 2013

Statutenänderung wurde beschlossen und die ÖGP-Delegierte gewählt NEU! Am 22.03.2013 beschloss die ÖGP in einer außerordentlichen Hauptversammlung eine Statutenänderung: Ab sofort können auch PASS und zahnärztliche AssistentInnen Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Parodontologie werden! Die Österreichische Gesellschaft für Parodontologie ist seit 2001 ein eingetragener Verein mit fast 400 Mitgliedern und Vollmitglied der European Federation of Periodontology (EFP), der 26 Ländergesellschaften angehören. Die in den Vereinsstatuten verankerten Ziele der ÖGP sind unter anderem: A) Die Förderung  und Vervollkommnung der wissenschaftlichen Forschung auf dem Gebiet der Parodontologie sowie deren Anwendung in der […]

weiterlesen