Themen

Wissenswertes für Prophylaxe-AssistentInnen erwartet Sie im Bereich Prophy-Themen.
Filtern Sie nach der gewünschten Kategorie, geben Sie Ihren individuellen Suchbegriff
ein und finden Sie so alle Artikel zum gewünschten Thema.

Tabuthema schlechter Atem: Halitosis erkennen und bekämpfen

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

14. Dezember 2016

Schlechter Atem ist immer eine unangenehme Sache. Patienten sind verunsichert, der schlechte Atem ist ihnen peinlich. Dabei wäre es ratsam, Aufklärung und Unterstützung beim Prophylaxeteam einzuholen. Sind erst einmal die Ursachen abgeklärt, so geht es an eine Bekämpfung dieser. Oftmals liegt es an der richtigen Mundhygiene und wer könnte hier besser an der Seite der Betroffenen stehen als die zahnärztlichen Expertinnen? Ein einfühlsames Beratungsgespräch und entsprechende Prophylaxe-Maßnahmen helfen sicher gegen üblen Mundgeruch. Aber klären wir vorerst einige Details rund um den Fachbegriff für Mundgeruch - Halitosis.  „Halitosis“ kommt aus dem Lateinischen: [...] weiterlesen
Parodontitis (© Petra Natter)

Wenn das Zahnfleisch rot sieht

Schlagwörter: , ,

14. November 2016

Ein intaktes Zahnfleisch ist für die Mundgesundheit unabdingbar. Experten wissen um die wichtige Rolle des Zahnfleisches für den Halt  der Zähne und welch unangenehme und oft schmerzhafte Folgen eine Erkrankung des Zahnfleisches für den Patienten darstellt. Schlecht entfernte Plaque  ist die Hauptursache für Entzündungen wie Gingivitis. Im schlimmeren Fall der Parodontitis kommt es zu einem Abbau des Bindegewebes und des Knochens. Durch die richtige und konsequente Mundhygiene kann der Entwicklung von Entzündungen in der Mundhöhle vorgebeugt werden. Allerdings – was, wenn die Patienten bereits über Schmerzen am Zahnfleisch klagen? Wie [...] weiterlesen
Prophylaxebehandlung einer schwangeren Patientin (Foto © Fotolia kzenon)

Schwangerschaft: Achtung, Parodontitis!

Schlagwörter: , , , , , ,

21. Juni 2016

Die hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft können eine Parodontitis auslösen oder verstärken. Andererseits weisen zahlreiche Studien einen Zusammenhang zwischen Schwangerschaftskomplikationen und Parodontitis nach. Zahnärztliche Kontrollen und eine professionelle Mundhygiene sind daher während der Schwangerschaft besonders wichtig.  Während einer Schwangerschaft verändert sich der Hormonhaushalt. Insbesondere steigen der Östrogen- und der Progesteronspiegel, was eine Erhöhung des Blutflusses und eine Verdickung der Gebärmutterschleimhaut zur Folge hat. Außerdem werden dadurch vorzeitige Kontraktionen der Gebärmutter vermieden, das Becken besser durchblutet und die Brüste auf die Milchproduktion vorbereitet. Auch die Gingiva besitzt Östrogen- und Progesteron-sensitive Rezeptoren, [...] weiterlesen
meridol®

Wirkstoffkombination aus Aminfluorid und Zinnfluorid fördert eine gesunde Mundflora und bekämpft Gingivitis

Schlagwörter: , , , ,

22. April 2016

Eine reduzierte Plaquebildung durch die effektive Hemmung des Bakterienwachstums ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Mundflora intakt bleibt. In der Behandlung von Risikopatienten mit Parodontitis oder Gingivitis ist ein verminderter Plaque-Index geradezu ein zentrales Thema. Die patentierte Wirkstoffkombination aus Aminfluorid und Zinnfluorid in meridol® hemmt die Plaquebildung und den Blutungsindex in vivo annähernd wie Chlorhexidin in 0,2%iger Konzentration, kann im Gegensatz dazu aber dauerhaft angewendet werden. Bakterienwachstum wird effektiv gehemmt Erst durch die Kombination von Aminfluorid und Zinnfluorid tritt eine verstärkende antibakterielle Wirkung1 ein. Zinnfluorid wird durch das organische [...] weiterlesen

Das Geheimnis gesunden Parodonts

Schlagwörter: , ,

8. März 2014

Mit systematischem meridol®-Einsatz gegen Gingivitis, Parodontitis & Co Wenn Sie bei Ihren in den Mund schauen und „rot“ sehen, ist es höchste Zeit zu handeln. Gesundes Zahnfleisch ist nämlich hellrosa, blutet nicht und zeigt keine Schwellungen. Bleiben diese typischen Irritationen des Zahnfleisches unberücksichtigt, bildet es sich zurück. Es kommt zur Ausbildung typischer Taschen (Hohlräume) zwischen Zahn und Zahnhals und die Entzündung breitet sich in die Tiefe aus. In weiterer Folge schreitet die Zerstörung des Parodonts (Zahnhalteapparat) fort und es droht ein Zahnverlust. Bakterieller Zahnbelag (Plaque) ist die Hauptursache von Zahnfleischproblemen). […]

weiterlesen

„Wenn Sie sich und ihrem Kind etwas Gutes tun wollen…“

Schlagwörter: , , , , , , , ,

10. März 2009

Anwendung von Mundspüllösungen in der Schwangerschaft. Außerdem werden schwangere Frauen von Freundinnen, Mutter, Schwiegermutter, Nachbarin usw. mit wertvollen Tipps bestens versorgt. Auch wenn Ihren Patientinnen der Kopf schon brummt, jetzt sollten Sie sich ebenfalls zu Wort melden. Wie geht´s dem Zahnfleisch? Zu Beginn der Schwangerschaft führt die hormonelle Umstellung zu einer Verschiebung des subgingivalen Keimspektrums vom gram-positiven in den gram-negativen Bereich. Darüber hinaus verstärkt die immunsuppressive Wirkung von Progesteron die entzündlichen Veränderungen. Die erhöhte Gefäßpermeabilität kann zu einem gesteigerten Flüssigkeitsaustritt in das umliegende Gewebe führen und dadurch zu einer Gewebsauflockerung. Die Fähigkeit […]

weiterlesen

Happy Birthday elmex!

Schlagwörter: , , , , ,

9. März 2007

elmex® wird 50! Vor 50 Jahren erblickte die elmex®-Zahnpasta in der Schweiz das Licht der Welt. Heute ist sie aktueller als je zuvor. Vor 50 Jahren erblickte die elmex-Zahnpasta in der Schweiz das Licht der Welt. Heute ist sie aktueller als je zuvor. Die 1917 gegründete Schweizer Firma GABA spezialisierte sich 1944 auf Mund- und Zahnhygiene. GABA-Wissenschaftler suchten in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich nach einem Weg, das Fluorid gezielter zur Zahnoberfläche zu bringen, und fanden so das Aminfluorid. Dessen spezielle Eigenschaft ist es, eine homogene Deckschicht auf der Zahnoberfläche […]

weiterlesen